Sportvereinigung Eberstadt e.V. | Radsport-Abteilung
Brandenburgerstr. 65 | 64297 Darmstadt
 


1. VorsitzenderReinhard Fahr

 Tel.: 0173-3071569 | e-mail: info@sveberstadt.de



Die Geschichte der SVE Radsportabteilung

Im Jahr 1902 gründeten eine Handvoll Männer die Radsportabteilung „Solidarität“.
Mit viel Ehrgeiz und Mühe wurde eine Abteilung im Laufe der Jahre aufgebaut. Die Auswirkungen des 2.Weltkrieges verboten die Aktivitäten der „Solidarität“. Aber mit neuen Elan gingen viele ehrenamtliche Helfer daran, die Abteilung mit neuen Aktivitäten zu beleben. Heute kam man mit viel Stolz auf die Erfolge in den einzelnen Klassen schauen. Besonders seit dem Übertritt in den „Bund deutscher Radfahrer“. Zum heutigen Zeitpunkt spielt eine 5er Radballmannschaft in der höchsten deutschen Spielklasse. (1.Bundesliga), und das Aushängeschild Jens und Holger Krichbaum, die ebenfalls in der höchsten Spielklasse (1. Bundesliga) an den Start gehen, wurden 2006 und 2007 Deutscher Meister und haben 2007 den Deutschland Pokal und den Europa Cup gewonnen. Eine Vielzahl von Jugendmannschaften versuchen es diesen Vorbildern nachzumachen.



Unser ökologisches Engagement

Wir leben in dem Bewusstsein, dass uns die Klimakrise vor eine ökologische und gesellschaftliche Herausforderung stellt, die wir nur mit vereinten Kräften lösen können. Wir wissen, dass jeder Einzelne Verantwortung für die globale Zukunft trägt und werden jetzt aktiv, um in der Gemeinschaft ökologische Probleme zu lösen und innovative Perspektiven zu schaffen.

 

“Vision 2020“ ist eine Klima-Partnerschaft zwischen ENTEGA und dem Breitensport. Eine Partnerschaft, die auf Leistung und Gegenleistung beruht. Sie hat das Ziel, den verantwortungsvollen Umgang mit Energie zu fördern, zu trainieren und zu belohnen.

 

Alle teilnehmenden Vereine sind durch ihr langfristiges Bekenntnis zum gemeinsamen Weg einer nachhaltigen CO2-Reduktion “Klimapartner von ENTEGA“. Zur Umsetzung unserer gemeinsamen Ziele haben wir einen „Vision 2020 – Klimacoach“ berufen. Er wird Maßnahmen und geeignete Verhaltensweisen im Verein koordinieren und mit den Vereinsmitgliedern kommunizieren. Denn jetzt geht es ums Ganze: Den Schutz unseres Lebensraumes durch die nachhaltige Reduzierung des CO2-Ausstoßes und die Sicherung von natürlichen, regenerativen Energien für nachfolgende Generationen.

Gut für die Region