Sportvereinigung Eberstadt e.V. | Karneval-Abteilung
Brandenburgerstr. 65 | 64297 Darmstadt
Telefon : 0 61 51 . 53 74 20
Fax : 0 61 51 . 60 15 40
e-mail : Hartmut.Lankau[at]SVE-Karneval.de
zur Homepage: www.sve-karneval.de

1. Vorsitzender:
Hartmut Lankau

 

 

Die Geschichte der SVE Karnevalabteilung

 

Am Rosenmontagsball 1976, auf dem Waldsportplatz in Eberstadt, wurde der Grundstein für die SVE-Fastnacht gelegt. Aus dem damaligen Hauptvorstand bildete sich ein Arbeitskreis, welcher von seinen Frauen kräftig unterstützt wurde. Ein Elferrat von namhaften Bürgern aus Eberstadt, unter der Leitung von Sitzungspräsident Wolfgang Daub, wurde ernannt. Am 12. Februar 1977 fand die 1. Damen- und Herrensitzung in der Halle am Walsportplatz statt. Da man diese Sitzung, sowie die darauf folgenden Tanzveranstaltungen als großen Erfolg bezeichnen konnte, wurde am 22. März 1977 eine Gründungsversammlung einberufen und die Karnevalabteilung gegründet.

Heute weist die Karneval-Abteilung 6 Gruppen aus eigenen Reihen auf, wobei man sagen muss, dass die Leo-Sandwich-Dancers sich an der ersten Sitzung 1977 als erste eigene Gruppe präsentierte. 1978 gab das SVE-Ballett, damals unter dem Namen SVE-Garde ihr erstes Debüt


Wolfgang Daub fungierte als Sitzungspräsident von 1977 bis 1987 als er aus Altersgründen das närrische Zepter an Willi List übergab. Als Willi List aus gesundheitlichen Gründen sein Amt als Sitzungspräsident niederlegte, nahm Karlheinz Rau seinen Platz ein. Von 1999 bis 2009 leitete Elke Desch die Damen- und Herrensitzungen. Seit 2010 hat diese Aufgabe in Doppelfunktion unser 1. Vorsitzender Hartmut Lankau erfolgreich übernommen.

 

Seit 1993 präsentiert die Karnevalabteilung eine Damensitzung welche auch von Elke Desch erfolgreich bis 2009 geleitet wurde. Nunmehr regiert Nicole Schmidt mit ihrem Damenkomitee diese Sitzung. 2014 werden wir 2x11 Jahre Damensitzung feiern.


Für die Programmgestaltung zeichnet seit über 30 Jahren unser Chef der Regie und 2. Vorsitzender Sir Martin Fischer verantwortlich.

Ebenfalls 2. Vorsitzender und gleichzeitig Oberleo und damit Chef des Männerballetts ist Timo Rick seit vielen Jahren für unsere Internetpräsens und die Werbung verantwortlich.


Mit öffentlichen 7 Veranstaltungen: Kampagne Eröffnung, Damensitzung, Seniorennachmittag, einer Disco-Veranstaltung, dem Rathaussturm, der traditionellen Damen- und Herrensitzung „Närrisches Ewwerscht“ und der Kinder und Jugendfastnacht, bietet die Karnevalabteilung ein abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm.

Auch außerhalb der 5. Jahreszeit sind die Karnevalisten sehr rege, sei es an der Eberstädter Kerb im Haus der Vereine oder im Schwanensaal beim Seniorennachmittag. Auch bei befreundeten Vereinen und Umzügen in und um Eberstadt können die Karnevalisten viele Aktivitäten vorweisen. Sie sind bis über die Grenzen Deutschlands bekannt und beliebt. 

 

 

   

Unser ökologisches Engagement

Wir leben in dem Bewusstsein, dass uns die Klimakrise vor eine ökologische und gesellschaftliche Herausforderung stellt, die wir nur mit vereinten Kräften lösen können. Wir wissen, dass jeder Einzelne Verantwortung für die globale Zukunft trägt und werden jetzt aktiv, um in der Gemeinschaft ökologische Probleme zu lösen und innovative Perspektiven zu schaffen.

 

“Vision 2020“ ist eine Klima-Partnerschaft zwischen ENTEGA und dem Breitensport. Eine Partnerschaft, die auf Leistung und Gegenleistung beruht. Sie hat das Ziel, den verantwortungsvollen Umgang mit Energie zu fördern, zu trainieren und zu belohnen.

 

Alle teilnehmenden Vereine sind durch ihr langfristiges Bekenntnis zum gemeinsamen Weg einer nachhaltigen CO2-Reduktion “Klimapartner von ENTEGA“. Zur Umsetzung unserer gemeinsamen Ziele haben wir einen „Vision 2020 – Klimacoach“ berufen. Er wird Maßnahmen und geeignete Verhaltensweisen im Verein koordinieren und mit den Vereinsmitgliedern kommunizieren. Denn jetzt geht es ums Ganze: Den Schutz unseres Lebensraumes durch die nachhaltige Reduzierung des CO2-Ausstoßes und die Sicherung von natürlichen, regenerativen Energien für nachfolgende Generationen.

Gut für die Region